AGB

1. Allgemeines/ Geltungsbereich

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Nutzung der AsseCon Assekuranzmakler GmbH (nachfolgend AsseCon) Webseiten, sowie aller damit verbundenen Leistungen. Mit Nutzung unserer Seite und deren Services erklären Sie sich damit einverstanden, unser Angebot nur im Einklang mit diesen Geschäftsbedingungen zu nutzen. Wenn Sie mit diesen Geschäftsbedingungen nicht einverstanden sind, dürfen Sie unser Angebot nicht nutzen.

(2) Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB" genannt) gelten für sämtliche Leistungen, die von der AsseCon online (z.B. Internet) oder offline (z.B. Telefon) angeboten, bzw. zur Verfügung gestellt werden und von Dritten (nachfolgend "Nutzer" genannt) angenommen, bzw. genutzt werden. Ferner gelten sie für alle sonstigen vertraglichen und vertragsähnlichen Beziehungen, die zwischen AsseCon und dem Nutzer bestehen.

(3) Bei Nutzung des Leistungsangebots der AsseCon - egal ob online oder offline - gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen als verbindlich vereinbart, soweit nicht etwas Anderes schriftlich festgelegt wurde oder gesetzlich zwingend vorgeschrieben ist.

2. Leistungen

(1) AsseCon stellt sowohl offline als auch online dem Nutzer unentgeltlich und unverbindlich Informationen, Erläuterungen, Vorschlags- und Vergleichsberechnungen sowie Tarif- und Konditionsauskünfte von mit AsseCon kooperierenden Versicherungs- und Finanzdienstleistungsanbietern (nachfolgend "Anbieter" genannt) zur Verfügung.

(2) Um eine Tarifauskunft oder eine Vorschlags- bzw. Vergleichsberechnung zu erhalten, muss der Nutzer selbst und eigenverantwortlich die gewünschten Auswahl- bzw. Suchkriterien festlegen. Etwaige vorbelegte Auswahl- bzw. Suchkriterien sind ausdrücklich nicht als Empfehlung zu verstehen.

(3) Entscheidet sich der Nutzer auf Grundlage einer Vorschlags- oder Vergleichsberechnung für einen bestimmten Anbieter, so kann er entweder offline oder online eine konkrete Anfrage, die auf den Abschluss eines Versicherungs- oder Finanzdienstleistungsvertrages gerichtet ist, abgeben.

(4) Die von AsseCon vermittelten Versicherungs- und Finanzdienstleistungsverträge kommen ausschließlich zwischen dem Nutzer und dem von ihm selbst ausgewählten Anbieter zustande. Das Zustandekommen des jeweiligen Versicherungs- oder Finanzdienstleistungsvertrages mit dem vom Nutzer gewählten Anbieter kann von AsseCon nicht garantiert und nicht beeinflusst werden. Hierüber entscheidet im Einzelfall allein der jeweilige Anbieter.

3. Benutzerregeln

(1) Zur Einschätzung des zu versichernden Risikos sind umfassende Informationen notwendig. Falsche und/oder unzureichende Angaben durch den Nutzer/Versicherungsnehmer können zu einem Verlust des Versicherungsschutzes führen. AsseCon haftet nicht für falsche und/oder unzureichende Angaben in Vorschlags- und Vergleichsberechnungen sowie Tarifauskünften - egal ob offline oder online - durch den Nutzer.

(2) Allein dem Nutzer obliegt die Sorge für die Richtigkeit und Vollständigkeit der von ihm übermittelten Angaben. Dieses bezieht sich insbesondere auf die vom Nutzer abgegebenen persönlichen Daten. Sofern der Nutzer falsche oder unzureichende Angaben macht, ist AsseCon berechtigt, die Anfrage unbearbeitet zu lassen. Für den Fall von vorsätzlich falschen Angaben behält sich AsseCon vor, den jeweiligen Nutzer von der Nutzung der Leistungen der AsseCon auszuschließen und Ersatz für den in diesem Zusammenhang eingetretenen Schaden zu verlangen.

(3) Sofern der Nutzer das achtzehnte Lebensjahr noch nicht erreicht hat oder nicht voll geschäftsfähig ist, hat AsseCon das Recht, die Suchanfrage unbearbeitet zu lassen.

(4) Die gewerbliche Nutzung der Leistungen der AsseCon ist ausdrücklich untersagt. Gewerbliche Nutzer im Sinne dieser Klausel sind Vermittler oder Anbieter von Versicherungs- oder Finanzdienstleistungsprodukten, Berater sowie Risikoträger.

(5) Ebenfalls untersagt, ist das Anfertigen von vollständigen oder teilweisen Kopien der AsseCon-Internet-Anwendung und der darin enthaltenen Daten. Gleiches gilt für den Verkauf oder jede andere Art der Verbreitung oder Veröffentlichung der von AsseCon offline oder online erstellten Vorschlags- bzw. Vergleichsberechnungen. Alle Urheber-, Nutzungs- und sonstigen Schutzrechte verbleiben bei AsseCon Assekuranzmakler GmbH.

(6) Für jeden Fall der Zuwiderhandlung gegen die Regelungen der Ziffern 3 und 4 behält AsseCon sich vor, rechtlich gegen den Nutzer vorzugehen. Ferner erlischt bei Verstößen gegen diese Regelung jegliches Nutzungsrecht der Leistungen der AsseCon mit sofortiger Wirkung.

(7) Mit der Nutzung des Leistungsangebotes der AsseCon erklärt sich der Nutzer ausdrücklich mit diesen AGB einverstanden.

4. Datenschutz

(1) Der Nutzer stimmt ausdrücklich der Nutzung, Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten zu. Diese Daten können auf Wunsch des Nutzers wieder gelöscht werden.

(2) Der Nutzer stimmt ausdrücklich der Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte zum Zweck der Bearbeitung seiner Anfrage oder seines Antrags zu.

(3) Der Nutzer hat jederzeit das Recht, von AsseCon über den ihn betreffenden gespeicherten Datenbestand vollständig und unentgeltlich Auskunft zu erhalten.

Weiter Informationen finden Sie unter Datenschutz.

5. Gewährleistung und Haftung

(1) AsseCon ist um die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualisierung des zugrunde liegenden Datenmaterials zur Bearbeitung von Anfragen und zur Erstellung von Vorschlags- bzw. Vergleichsberechnungen bemüht - jedoch nicht verpflichtet.

(2) AsseCon ist ferner nicht dazu verpflichtet, sämtliche am Markt befindlichen Versicherungs- und Finanzdienstleistungsunternehmen in die Vergleichsberechnungen mit einzubeziehen.

(3) Eine Haftung der AsseCon für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der durchgeführten Vorschlags- und Vergleichsberechnungen, sowie für die zeitnahe, vollständige und richtige Weiterleitung von Nutzer-Daten ist ausgeschlossen.

(4) Das Leistungsangebot von AsseCon über Versicherungs- und Finanzdienstleistungen stellt zu keiner Zeit und in keiner Form eine Anlageberatung oder eine Rechtsberatung für den Nutzer dar. Die Leistungen der AsseCon sind als Hilfe für eine selbständige Entscheidung des Nutzers konzipiert, auf die AsseCon keinen Einfluss hat.

(5) Die Nutzung der von AsseCon angebotenen Leistungen geschieht in jedem Fall auf eigenes Risiko, es sei denn, AsseCon oder deren Erfüllungsgehilfen haben vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt.

6. Gerichtsstand und anwendbares Recht

(1) Für alle Streitigkeiten zwischen dem Nutzer und AsseCon, gleich aus welchem Rechtsgrund, wird als Gerichtsstand München vereinbart, sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches handelt, der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland hat oder nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz bzw. gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich der Zivilprozessordnung verlegt oder dieser im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

(2) Für sämtliche Streitigkeiten zwischen dem Nutzer und AsseCon gilt ausschließlich deutsches Recht.

7. Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein, bzw. werden, so bleiben die Bedingungen im Übrigen wirksam.

footer2